Versuchsstation Klostergut Scheyern
Bewirtschaftung

Betriebsspiegel
Lage Tertiärhügelland, 40 km nördlich von München 450 - 490 m über NN
Niederschlag 803 mm/Jahr (30-jähriges Mittel)
Temperatur ø 7,4° C
Böden Braunerden aus geringmächtigen Lößauflagen, flachgründige Braunerden mit sandig-kiesigem Unterboden, kleinflächig Tonböden
Gesamtfläche [ha] 98 55
Betriebsfläche [ha] 68 43
Acker [%] 46 70
Wiesen [%] 12 4
Weiden [%] 25 -
Brache [%] 7 21
Gehölze [%] 1 -
Raine, Ranken, Säume [%] 5 1
Hof, Wege [%] 4 4
Acker ø Schlaggröße [ha] 2,2 4,3
Bodenzahlen 37-66 45-68
ø N-Zufuhr [kg/ha] 68 (betriebseigener Festmist) 170 (mineralisch + betriebseigene* Gülle)
ø P-/K-Zufuhr 33/75 (betriebseigener Festmist) 17/47 (betriebseigene* Gülle)
ø P-/K-Abfuhr 18/94 (Ernte) 17/47 (Ernte)
Fruchtfolge 1 Luzerne-Klee-Gras
2 Kartoffeln Senf-Beisaat
3 Winterweizen Perserklee-Zwischenfrucht
4 Sonnenblumen Brache Untersaat von 5
5 Luzerne-Klee-Gras
6 Winterweizen
7 Winterroggen Untersaat von 1
1 Kartoffeln
2 Winterweizen Schutzfrucht (Senf)
3 Mais
4 Winterweizen Schutzfrucht (Rübsen)
Wiesen ø Schlaggröße [ha] 0,76 0,92
Weiden øSchlaggröße [ha] 0,64 -
Tierhaltung Mutterkuhhaltung mit Mast Bullenmast (simuliert*)
Tiere 33 Kühe (Fleckvieh z.T. genetisch hornlos, Limousin, Pinzgauer) Kälber, Masttiere 49 Bullen (Fleckvieh)
GV 87 34,3
GV je ha Gesamtfutterfläche 2,5 3,7
DE je ha zu düngender Fläche 0,8 0,5
Haltungsform Sommer:
Ganztagsweide (Kühe) Weide nachts (Masttiere)
Winter:
Streuschicht-Laufstall
(Vollspaltenboden - Laufstall)*
Fütterung Grassilage von Wiesen
Luzerne-Klee-Grassilage und Heu
Mineralstoffe
Silomais (GPS)
* Austausch des eigenerzeugten Maises mit der äquivalenten Güllemenge benachbarter Bullenmäster