TP: ZA 2 Kurztitel: Bewirtschaftung
Thema: Zielkonforme Bewirtschaftung der Flächen der Versuchsstation
Antragsteller: Leitungsgremium der Versuchsstation Klostergut Scheyern:
Prof. Dr. U. Schmidhalter, LS für Pflanzenernährung (Vorsitzender); Prof. Dr. J. Pfadenhauer, LS für Vegetationsökologie; Prof. Dr. I. Kögel-Knabner, LS für Bodenkunde
Institution: Technische Universität München
Betriebsleitung: Dipl. Ing. Agr. (FH) Florian Hackelsperger
Zusammenfassung:
Das Projekt organisiert und führt die Bewirtschaftung der in Scheyern 1992 etablierten Betriebe "Ökologischer Landbau" (mit Tierhaltung) und "Integrierter Pflanzenbau" für den FAM durch. Ziel ist, eine als optimal angesehene Kombination aus ökologischer und ökonomischer Wohlfahrt zu erreichen und dabei die im FAM festgelegten Leitlinien einzuhalten, um eine Langzeitbeobachtung und hochqualitatives wissenschaftliches Messen zu ermöglichen. Dabei sind die Belange einer sach- und fristgerechten Bewirtschaftung mit den Erfordernissen der Meßtechnik und Probennahme abzustimmen. Die Betriebe dienen darüber hinaus als Anschauungs- und Lehrobjekt und zur Optimierung von Bewirtschaftungssystemen. Dadurch können sie zu Keimzellen für eine nachhaltige Entwicklung in der Region und darüber hinaus werden.

Die Systeme zur automatischen Messdatenerfassung in Scheyern, das lokale DV-Netz in Scheyern mit dem Bereichsrechner und die Kommunikationsinfrastruktur nach Weihenstephan, zur gsf und in das WWW müssen im Interesse aller TP und der Öffentlichkeit kontinuierlich verfügbar gehalten werden. Dazu sind die Komponenten zu warten, gegebenenfalls zu reparieren, anzupassen und zu ergänzen.